Gliederung/Verzeichnis 

A. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen
B. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten, Zweck der Verarbeitung
1.  Aufruf unserer Website und Erstellung von Logfiles
2. Kontaktaufnahme (E-Mail)
3. Bewerbungen
4. Postwerbung (Briefpost)
5. Verlinkungen
C. Rechte der betroffenen Personen

A. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen für die Datenverarbeitung ist:

Picture Colada GmbH
vertreten durch die Geschäftsführer Max Molkenthin, Yannick Bündgen
Jakob-Hasslacher-Str. 4
56070 Koblenz
Tel.: +49 261 – 9740 3140
E-Mail:datenschutz@picturecolada.de

B. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten, Zweck der Verarbeitung
1. Aufruf unserer Website und Erstellung von Logfiles
a) Beschreibung der Datenverarbeitung, Speicherung
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:
· Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
· das Betriebssystem des Nutzers
· die IP-Adresse des Nutzers
· Datum und Uhrzeit des Zugriffs
· Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt (Referrer-URL)
· die vom Nutzer aufgerufenen Unterseiten unserer Homepage,
· Name der abgerufenen Datei
· Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
Diese Daten werden in den Logfiles des Systems nach 7 Tagen gelöscht, es sei denn, deren weitere Verarbeitung ist ausnahmsweise zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich (bspw. zur Veranlassung einer Sperrung von IP-Adressen, Erstattung einer Strafanzeige). Falls ein derartiger Ausnahmefall besteht, werden die Daten gelöscht, sobald diese hierfür nicht mehr benötigt werden. Eine Speicherung und/oder Zusammenführung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
b) Zweck & Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Die unter a) genannten Daten werden erfasst,
· um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die vorübergehende Erfassung der IP-Adresse zur Anzeige der vom Nutzer aufgerufenen Seiten ist hierfür technisch erforderlich und stellt ein legitimes Interesse unsererseits im Sinne des Art.6 Abs.1 Satz 1 f DSGVO dar, dem keine überwiegenden Interessen des Nutzers entgegenstehen.
· um die Sicherheit unseres Webservers und einen störungsfreien Betrieb unserer Webseite zu gewährleisten, z.B. Monitoring zur Vermeidung oder Aufdeckung von Hackerangriffen;
Die genannten Zwecke stellen ein legitimes Interesse unsererseits im Sinne des Art.6 Abs.1 Satz 1 f DSGVO dar, dem keine überwiegenden Interessen des Nutzers entgegenstehen.
c) Weitergabe/Empfänger der Daten
Die erfassten Daten werden bei unserem Webhosting-Anbieter gespeichert. Dieser arbeitet in unserem Auftrag und stellt uns Speicherplatz für unsere Website zur Verfügung. Zudem erbringt unser Webhosting-Anbieter weitere hiermit im Zusammenhang stehende Leistungen, z.B. speichert die hiermit einhergehenden Datenverarbeitungsvorgänge, und stellt sicher, dass die Webseite im Internet zugänglich ist. Der Dienstleister hat seinen Sitz in der Europäischen Union oder in einem Land des Europäischen Wirtschaftsraums. Die gemäß a) erfassten Daten werden nicht an Dritte übermittelt, es sei denn, dies ist bei Angriffen auf unsere IT erforderlich, s. oben unter b), beispielsweise im Rahmen der Erstattung einer Strafanzeige gegenüber den Strafverfolgungsbehörden.
d) Widerspruchsmöglichkeit
Die Erfassung der IP-Adresse ist zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. Hinsichtlich der übrigen gemäß 1 a) verarbeiteten personenbezogenen Daten haben Sie das Recht, der Verarbeitung aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit zu widersprechen, vgl. hierzu die weiteren Informationen unter Abschnitt C.

2. Kontaktaufnahme (E-Mail)
a) Beschreibung der Datenverarbeitung, Zweck, Speicherung
Eine Kontaktaufnahme mit uns ist über die von uns im Impressum sowie auf den Unterseiten genannten E-Mail-Adressen möglich. Nach Sichtung Ihrer Nachricht wird diese direkt bearbeitet oder an die zuständige Abteilung / Person innerhalb unserer Firma zur Beantwortung weitergeleitet und auf unserem lokalen IT-System gespeichert. Die übermittelten Daten werden für die Beantwortung der Anfrage verwendet und gespeichert, z.B. wenn Sie uns wegen eines Angebots kontaktieren. Wir setzen unseren eigenen E-Mail-Server hierfür ein.
Sofern Ihre Mitteilung ein Geschäftsbrief im Sinne des Handelsgesetzbuchs (HGB) ist, sind wir zu dessen Aufbewahrung gemäß § 257 HGB für 6 Jahre ( ab Ablauf des Kalenderjahres, in dem der Geschäftsbrief empfangen wurde,) verpflichtet.
Sofern Ihre Mitteilung Teil von Vertragsverhandlungen ist oder diese einleitet, verarbeiten wir Ihre Daten zu diesem Zweck, z.B. wenn Sie uns wegen eines Angebots kontaktieren; Dann sind wir ggf. auch zur Aufbewahrung der Korrespondenz gemäß § 257 HGB für 6 Jahre ( ab Ablauf des Kalenderjahres, in dem der Geschäftsbrief empfangen wurde,) verpflichtet.
Im Übrigen werden die per E-Mail / Kontaktformular übermittelten Daten gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, es sei denn,
wir benötigen diese zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder
wir haben ein sonstiges berechtigtes Interesse an deren Verarbeitung und Ihre schutzwürdigen Interessen überwiegen dieses nicht;
soweit diese Teil unseres Backups sind: eine Löschung der Daten aus Backups ist uns nicht möglich und auch aufgrund der gemäß Artikel 32 DSGVO zu gewährleistenden Sicherheit der Verarbeitung, der Integrität und Vertraulichkeit der Daten nicht geboten; Die Backup-Datenträger werden regelmäßig überspielt und hierdurch die Daten gelöscht.
b) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Kontaktanfragen allgemeiner Art). Unser berechtigtes Interesse ist es, Kontaktanfragen zu sichten und zu beantworten. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrags ab, z.B. Einholung eines Angebots zur Erstellung von Videos, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Dies gilt auch, wenn sich die Mitteilung auf einen bereits abgeschlossenen Vertrag bezieht.
c) Empfänger
Die jeweils für die Bearbeitung des E-Mail-Inhalts zuständigen Mitarbeiter unserer Firma sind interne Empfänger der Daten. Sollte die Nachricht auch einen Dritten betreffen, z.B. ein weiteres Unternehmen, welches zur Klärung einer übermittelten Rüge, o.ä. einbezogen werden muss, wird Ihre Nachricht ggf. an dieses Unternehmen weitergeleitet.
d) Widerspruchsmöglichkeit
Bezieht sich die Anfrage nicht auf einen bereits abgeschlossenen oder in der Verhandlung befindlichen Vertrag, so kann der Nutzer kann der Nutzung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Mitteilung nicht beantwortet werden. Ergänzend gilt Abschnitt C.

3. Bewerbungen
a) Beschreibung der Datenverarbeitung, Speicherung, Zweck
Sie können sich bei uns per Post und per E-Mail bewerben. Wir verarbeiten die dabei übermittelten Daten, um Ihre Eignung für die zu besetzende Arbeitsstelle zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.
Im Verlauf des Bewerbungsverfahrens können zu Informationszwecken weitere personenbezogene Daten bei Ihnen persönlich, aus allgemein zugänglichen Quellen oder bei ehemaligen Arbeitgebern und Ausbildern erhoben werden.
Wenn Sie eine Initiativbewerbung einreichen, die sich auf keine bestimmte Stelle bezieht, können wir Ihre Bewerbungsunterlagen im Rahmen von Besetzungsentscheidungen über sämtliche in Betracht kommenden Stellen hinzuziehen. Wir werden Ihre Bewerberdaten nach Ablauf einer Frist von 12 Monaten ab Eingang Ihrer Bewerbung regulär löschen und vernichten, nicht jedoch, bevor sämtliche Bewerbungsverfahren, zu denen Ihre Bewerbungsunterlagen bis dahin hinzugezogen wurden, abgeschlossen sind und seitdem eine Frist von 12 Monaten verstrichen ist. Des Weiteren erfolgt keine Löschung, sofern Sie uns eine Einwilligung zur weiteren Speicherung erteilt haben und diese noch nicht widerrufen wurde.
Im Falle einer Absage löschen wir die von Ihnen übermittelten Daten innerhalb von 12 Monaten nach Übermittlung der Absage und vernichten etwaige Papier-Bewerberunterlagen, es sei denn, Sie haben uns eine Einwilligung zur längerfristigen Speicherung erteilt.
Sofern Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für die Stelle erhalten, werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalinformationssystem überführt.
Sofern Sie uns Ihre Einwilligung zur weiteren Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten geben sollten, um Ihre Daten für die Prüfung anderer künftig zu besetzender Stellen zu nutzen, speichern wir die Daten gemäß der erteilten Einwilligung bis zu Ihrem Widerruf. Senden Sie zur Erklärung des Widerrufs einfach eine aussagekräftige E-Mail an datenschutz@picturecolada.de
Ein berechtigter Widerruf hat keinen Einfluss auf bereits erfolgte Datenverarbeitungsvorgänge. Wir werden Ihre Bewerberdaten bei Erklärung eines Widerrufs oder nach Ablauf einer Frist von 12 Monaten ab Eingang Ihrer Bewerbung regulär löschen und vernichten, nicht jedoch, bevor sämtliche Bewerbungsverfahren, zu denen Ihre Bewerbungsunterlagen bis dahin hinzugezogen wurden, abgeschlossen sind und seitdem eine Frist von 12 Monaten verstrichen ist.
b) Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 2 Buchst.b DSGVO, § 26 Abs.1 BDSG. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.
Wenn Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten zur Besetzung anderer Stellen erteilen, ist Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 2a, b, f DSGVO, § 26 Abs.1 und Abs. 2 BDSG
c) Weitergabe, Empfänger
Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung in unserer Firma gesichtet und dem jeweiligen Fachverantwortlichen sowie ggf. der Geschäftsführung zugänglich gemacht. Dann wird intern der weitere Ablauf abgestimmt und ggf. durch die jeweils Fachverantwortlichen weitere Aktionen eingeleitet (bspw. Vorstellungstermin vereinbaren, weitere Informationen anfordern, Freischaltung von Initiativbewerbungen für die zuständigen Fachverantwortlichen). Die Umsetzung erfolgt ggf. durch Nutzung des Bewerbermanagementtools, auf den von Ihnen benannten Kontaktwegen.
Im Falle Ihrer Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten zur Besetzung anderer Stellen, erfolgt eine Vervielfältigung der Daten zur weiteren Speicherung in den Pool, der ebenfalls mittels des Bewerbermanagementtool betrieben wird. Insofern gilt das unter a) – c)) Gesagte entsprechend. Dieser wird nur den jeweiligen Fachverantwortlichen zugänglich gemacht.
Zu einer Datenverarbeitung in einem Drittland kommt es nicht.
d) Widerspruchsmöglichkeit, Widerruf
Sie können der Speicherung der zur Rechtsverfolgung ggfs. erforderlichen Daten, verarbeitet auf Grundlage des Art. 6 Abs.1 lit. f DS-GVO, jederzeit widersprechen, vgl. Abschnitt C.
Sie können Ihre Einwilligung zur weiteren Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten jederzeit widerrufen, vgl. Ziffer 3 a).

4. Postwerbung (Briefpost)
a) Beschreibung der Datenverarbeitung, Speicherung, Zweck, Weitergabe, Empfänger
Falls Sie uns Ihren Namen und Ihre Postanschrift mitteilen, speichern wir diese für die mögliche künftige Zusendung von Postwerbung (Briefpost) zu unseren Produkten & Leistungen, unserer Firma sowie zur Versendung von Weihnachtspost. Die Daten werden ggf. bei der Frankierung und Versendung, die ggf. durch einen externen Dienstleister erfolgt, diesem zugänglich. Dieser Dienstleister handelt nach unseren Weisungen und in unserem Auftrag. Dieser hat seinen Sitz in der Europäischen Union.  Eine sonstige Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind oder Sie der Verarbeitung widersprochen haben.
b) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung, Widerspruchsmöglichkeit
Rechtsgrundlage für die unter a) genannte Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Zusendung von Produktinformationen per Briefpost ist ein legitimes Interesse unserer Firma. Sie können dieser Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall werden wir die Zusendung der Briefpostwerbung einstellen. Ergänzend gilt Abschnitt C.

5. Verlinkungen
a) Beschreibung der Datenverarbeitung, Speicherdauer, Löschung
Wir haben auf der Startseite und Unterseiten unserer Homepage externe Links zu anderen Webseiten, zu Social Media-Plattformen und ggf. interne Links zu Unterseiten unserer Webseite eingefügt. Wenn Sie als Nutzer die externen Links nutzen, verlassen Sie unsere Webseite. Die verlinkte Seite wird in einem eigenen Browserfenster geöffnet.
Die externen Links erkennen Sie daran, dass diese farblich hervorgehoben unterstrichen sind, z.B. mit einer Grafik / Symbol, einem Foto oder einem Videostandbild verknüpft sind, z.B. Grafik „Instagram“, Facebook.
Die Weiterleitung mittels des externen Links erfolgt nur dann, wenn Sie diesen aktiv anklicken. In diesem Fall übermittelt unser Webserver Ihre IP-Adresse sowie in der Regel den Namen unserer Webseite als übermittelnde Seite an den Betreiber der Drittseite. Somit wird Ihre IP-Adresse für den Betreiber der Drittseite sichtbar. Dieser wird Ihre IP-Adresse nutzen, um die Inhalte der dortigen Seite anzuzeigen. Wir erfassen, welche URLs der Nutzer angefordert hat.
Wir haben keine konkrete Kenntnis davon und keinen Einfluss darauf, ob und inwieweit der Drittanbieter Ihre IP-Adresse noch zu anderen Zwecken nutzen wird. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich in den Datenschutz-Informationen des jeweiligen Webseitenbetreibers. Es ist technisch möglich, mittels diverser Methoden (z.B. Cookies, Beacons, Fingerprinting, Auslesen von Werbe- oder Geräte-IDs) weitere Daten zum Webseitenbesucher zu erheben und diese ggf. mit Dritten zu teilen. Möglicherweise können Sie hierdurch vom Drittanbieter aufgrund dort vorhandener Zusatzinformationen identifiziert werden, z.B. aufgrund eines beim Drittanbieter angelegten Benutzerkontos, einer beim Drittanbieter gespeicherten E-Mail-Adresse, aufgrund von Zusatzinformationen aus vom Drittanbieter eingesetzten Cookies.
b) Zweck & Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Die Übermittlung Ihrer IP-Adresse an den Drittanbieter ist technisch erforderlich, um die Weiterleitung zur verlinkten externen Webseite durchzuführen (Zweck der Datenverarbeitung). Die Einbindung solcher Links erweitert unser Informationsangebot bzw. dient der Werbung. Dies stellt ist ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, dem keine überwiegenden Interessen des Nutzers entgegenstehen. Rechtsgrundlage für die unter a) genannte Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Der Nutzer sich selbst freientscheiden, ob er die angezeigten Links nutzt. Dies ist für einen Vertragsabschluss nicht erforderlich. 
c) Weitergabe, Empfänger
Ihre gemäß B 1 gekürzte IP-Adresse und die ggf. angeforderte Dritt-URL wird im Rahmen der Logfiles bei unserem Webhosting-Anbieter gespeichert. Dieser arbeitet in unserem Auftrag und stellt uns Speicherplatz für unsere Website zur Verfügung. Zudem erbringt unser Webhosting-Anbieter weitere hiermit im Zusammenhang stehende Leistungen, vgl. Abschnitt B 1 c) dieser Information. Der Dienstleister hat seinen Sitz in der Europäischen Union oder in einem Land des Europäischen Wirtschaftsraums. Die gemäß a) erfassten Daten werden nicht an weitere Dritte übermittelt, es sei denn, dies ist bei Angriffen auf unsere IT erforderlich, s. oben unter Abschnitt B 1 b), beispielsweise im Rahmen der Erstattung einer Strafanzeige gegenüber den Strafverfolgungsbehörden.
d) Widerspruchsmöglichkeit
Die Übermittlung der IP-Adresse des Nutzers sind zur Weiterleitung auf die gewünschte verlinkte Drittseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. Wenn die Datenverarbeitung nicht gewünscht ist, darf der Link nicht betätigt werden. Im Übrigen kann der Nutzer der Erfassung der angeforderten widersprechen, vgl. Abschnitt C.

C. Rechte der betroffenen Person
Sie haben als betroffene Person uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
ein Recht auf unentgeltliche Auskunft gemäß Artikel 15 DSGVO
ein Recht auf Berichtigung oder Löschung gemäß Artikel 15 bzw. Artikel 16 DSGVO
ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 18 DSGVO
ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 DSGVO
ein Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 DSGVO
ein Recht auf Widerruf einer erteilten datenschutzrechtlichen Einwilligung gemäß Artikel 7 Absatz 3 DSGVO
ein Recht auf Nichtdurchführung automatisierter Entscheidungen gemäß Artikel 22 DSGVO
Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten durch uns zu beschweren.
Bei Fragen zur Datenverarbeitung sowie zur Ausübung Ihrer Rechte können Sie sich an uns als Verantwortlichen oder unseren Datenschutzbeauftragten wenden, s. die Kontaktinformationen unter A. dieses Textes.